PAWS UNITED

A PROMISE TO LIFE

Marinela ( Maria) Tudor - Wie alles begann

Wir möchten euch den Weg von Maria Tudor zur heutigen Asociation Paws United erzählen. 🤎


Es gab viele Hürden zu überwinden, Rückschläge und auch tiefe Löcher. Täglich so viel Leid der Tiere in ihrem Land zu sehen ist nicht immer einfach für die eigene Seele.

Ihre Familie 💗, Natur, Obst- Gemüseanbau, gutes Essen in geselliger Runde und natürlich die Tiere 🐾geben Maria Aufschwung, um täglich mit ihrem Team für die rumänischen Schützlinge zu kämpfen.

  • 90
  • eva w
  • 101
  • 102
  • 103
  • 16
  • 17
  • 19
  • 20
  • 31
  • 48
  • 47
  • 59
  • 57


Paws United wurde im September 2013 gegründet. Über die Jahre entwickelten sich die Organisation und verfügt mittlerweile über 4 Tierheime in Rumänien mit fast 600  Hunden.

Bis dahin war es ein langer Weg und viele schwere Zeiten mussten gemeistert werden. 

Angefangen hat alles, als Maria das öffentliche Tierheim in der Gemeinde Cornetu kennenlernte. Die Hunde dieses Tierheims waren in einem schlechten Zustand und nicht gut versorgt. Sie waren viel zu dünn, ungeimpft, krank und Mobbing und auch der Tötung ausgesetzt.

Video Cornetu Tierheim damals


Maria wollte die Situation dort verbessern und auch liebevolle Zuhause für die Hunde finden.  Bis zu ihrem Mitwirken wurden keine Tötungen der Hunde mehr vollzogen.   

Am Anfang erlaubte die Tierheimbesitzerin Maria das Tierheim zu betreten, sich um die Hunde zu kümmern ' sie zu pflegen, impfen, kastrieren und mit ausreichend Futter zu versorgen. Dies alles finanzierte Sie durch Spenden. 

 Auch wurden ihr sogar einige Zwinger überlassen für ihre Hunde , die reserviert für ein Zuhause waren, oder beispielsweise medizinisch behandelt werden mussten.

Viele Steine  ....wurden ihr in den Weg gelegt. Leider dachten einige Leute, dass es Maria's Tierheim war und machten sie für die schreckliche Situation dort verantwortlich. 

Hinzukommend informierte Ende März 2014 der Tierheimbesitzer Maria darüber, mindestens 50 Hunde- aufgrund von Platzmangel - einschläfern zu lassen.

Alle Verhandlungen scheiterten und der Besitzer fing wieder an die Hunde zu töten. Maria war verzweifelt.

Es wurde viel Schlechtes von Leuten geredet, so entschlossen die Tierheimleitung, um diese negative Kriktik und die Öffentlichkeit auszuschließen, Maria's Hilfe nicht mehr länger zu erlauben. Am Ende - Mai 2014 - beschlossen er sogar, dass Maria das Tierheim nicht mehr betreten durfte.

Dies bedeutete für die zurückgebliebenen Hunde das Abschlachten und geht auf das Konto einiger weniger Leute und kann leider nie wieder rückgängig gemacht werden. Die Hunde zurücklassen zu müssen, zu wissen, dass sie nicht mehr helfen konnte und durfte, war für Maria eines der schwersten Dinge und brach ihr das Herz.

Maria beschloss es zu  versuchen' Sie zu retten!

Zu diesem Zeitpunkt schien es eine unmögliche Aufgabe zu sein, da sie nur wenige Tage Zeit hatte, um eine Lösung zu finden.

Sie hatte nichts, kein Material, keine Hundehütten, nicht genug Zäune, nichts.....Und sie musste Tierarztkosten für die Hunde bezahlen, viele von ihnen waren in einem sehr schlechtem Zustand.

Sie schaffte es' das sogenannte Rescue-Camp war geboren ! Dies war der Beginn von PAWS UNITED und The Margaret Shelter / Bukarest.

Video: Ankunft der Hunde Juli 2014
Baumaßnahmen' die Entstehung
Video: Margaret Shelter damals


Das 🟤 Rettungslager in Bukarest sollte eigentlich nur eine Übergangslösung sein, bis etwas Passenderes gefunden war. Bis heute besteht es! Allerdings konnte mittlerweile die Anzahl der Hunde von etwa 360 auf ca. 90 Hunde  reduziert werden. Weiterhin brauchen Hunde in der Region Hilfe. Einige Langzeit- Fellnasen warten dort auch leider schon seit langem auf ein Zuhause! 


2017 pachtete/baute Maria ein anderes Shelter, das überdacht war und für mehr Schutz vor Wind und Wetter sorgte. Das 🟣 pinke Tierheim ( Pink Shelter) in Zarabani- ca. 700 km entfernt von Bukarest dem Margaret Shelter (MS). Die damaligen Hunde zogen im Juli 2014 um. Hier wurden im Laufe der Zeit weitere Aussenzwinger zugewonnen. 2020 konnten 2 Heizgeräte für die kalten Tage über Spenden angeschafft werden.

200
202
206049434_1802190496655149_540308781439730924_n
207
11
206
205
203
267721464_1928209607386570_1937092000264162491_n
Video: Zwinger pinkes Shelter


Bald reichte der Platz nicht mehr aus ' so viele arme Hundeseelen brauchten Unterkunft. 2019 miete Maria ein weiteres Gebäude ' das heutige 🟡 gelbe Tierheim (yellow Shelter) in Arad ' ca. 70 km entfernt vom pinken Shelter an. Ein Jahr später ' 2020 konnten über Spenden auch für dieses Shelter 2 wärmespendende Heizgeräte für den Winter gekauft werden.

Hier ist das Vermittlungsshelter, wo alle Hunde ausreisefertig gemacht werden. Ebenso befindet sich dort das Büro und auch der 🟢 Quarantänebereich ( Grüne Zwinger / innenliegend in der Halle). 2021 wurde hier  ebenso durch Spenden ein Heizungsgerät für den Winter realisiert! Ebenso kommen dort sämtliche Spenden an, die per Transporter  gesammelt und ins Shelter gebracht werden. Sie werden vor Ort sortiert und verteilt.



Video gelbes Shelter
Video gelbes Shelter - Reinigungsarbeiten


Etwas später konnte Maria per Pacht weitere 🟢  17 Aussenzwinger mit Auslauf- Hof  hinzu gewinnen. Welche jedoch nur kurzweilig den einzelnen Hunden Unterschlupf geben sollen ' sie bieten wenig Platz im Zwinger und sind im Sommer der Hitze  und im Winter der Nässe ausgesetzt. Auch hier wird und wurde an Verbesserungen gearbeitet. Planen und Hütten bieten nun zusätzlichen Schutz.

 

Video Außenzwinger
Video Außenzwinger
Video : Auslauf-Hof

Nach und nach baute sie Unterkünfte, renovierte und erschaffte sich ein Team  aus Pflegern, Tierarzt, Fahrern und Helfern. Die Entfernung zwischen den einzelnen Sheltern stellt vor Ort eine grosse Herausforderung im Alltag dar ' hier wird in Zukunft an Lösungen / Optimierung gearbeitet .


Auch bildete sie mit der Tierpolizei eine Kooperation und nimmt misshandelte, oder aus schlechter Haltung befreite Tiere auf. Ebenso vereinzelt Pferde 🐎, Katzen 🐈‍⬛,  oder Esel.


2021 konnte Maria einen weiteren grossen Schritt erschaffen, sie baute mit Verbündeten eine 🔴 Farm  "Ferma cu Mac" in Pecica ' Arad!  Sie beherbergt viele Arten von Tiere, die Hilfe brauchen' Pferde, Esel, Schweine- gerettet vor Misshandlung und Tötung. Streunernde Katzen ' ein Katzenhaus mit Auslaufgehe wurde gebaut.


Eine Vogelvoiliere  entstand und eine Lager-Halle für Heu und Stroh. Viele Welpen finden im Sommer in einzelnen Aussengehegen hier Unterkunft, damit sie so lange wie möglich nicht in das laute Shelter müssen und vor Infektionen geschützt werden. 

  • 19
  • thumbnail
  • 6
  • 7
  • 5
  • 8
  • 3
  • 4
  • 17
  • 13
  • 2
  • 12
  • 15
  • 18
  • 1


Die Farm soll eine Begegnungsstätte für Mensch - Tier - und Natur sein. 👥🐈‍⬛🌳! 

Video Farm: Ferma cu Mac

Die Tiere, Obstbäume  und Gemüseanbau sollen der jungen Generation in Rumänien nahe gebracht werden. Schulklassen finden dort Seminare. Kinder können den Tieren Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten schenken, sowie bei pflegerischen Tätigkeiten unterstützen. Besucher/ Helfer finden dort ein Gästezimmer und auch ein medizinischer Bereich ist entstanden. Maria erhofft sich Aufklärung  und wünscht sich Kinder, die schon früh lernen, dass Tiere eine Seele haben, versorgt, gepflegt, kastriert und geliebt gehören. Und dies auch an die folgende Generation so weitergeben.

Es gibt noch viel zu tun, zu verbessern, viele Konzepte warten darauf, umgesetzt zu werden.  

Trotz aller Bemühungen bleibt es dabei, die Tiere " leben" im rumänischen Shelter  sind täglich von viel Lärm, Regen, Kälte, Hitze, Gebell und Gittern umgeben. Sie haben zu kämpfen gegen Flöhe, Würmer und sonstige Parasiten. Überall Beton, wenig Aufmerksamkeit und schwache Immunsysteme mit Infektionsgefahr sind Realität. Mobbingopfer werden versucht zu verhindern, teils sind die Tiere aufgrund von schlechter Erfahrung ängstlich. Für schwache und junge Hunde stellt das Überleben eine grosse Herausforderungen dar.

Das " Leben" im Shelter in Rumänien als Hund ist hart !!! 

Sie leben weit entfernt von deutschen Wohnzimmer / Standard mit Kuschelkorb und Heizung, gebarften oder Premium- Futter! 3x täglich über Wiesen und Wege rennen und abends bekuschelt einzuschlafen ! 

Manche Hunde warten hier seit Monaten, ja oder sogar Jahren auf eine Familie...

Maria und das gesamte Team Paws- United wünscht sich für alle felligen Schützlinge  🤎 ein Leben umsorgt- geliebt in einer passenden Familie, oder auf einer liebevollen Pflegestelle, die ihnen den Start in ein besseres Leben ermöglichen.


Ihr Wunsch an jeden Hund:  lebe los und vergiss uns bitte schnell ‼️

Die Bilder und Nachrichten von glücklichen Hunden im Kreise ihrer Familien und in ihrem Zuhause lassen Maria und ihre Leuten vor Ort immer wieder Kraft tanken. Auch helfen ihr liebe Mitmenschen, ihr Team, die an ihrer Seite, hinter ihr und manchmal auch vor ihr stehen, um sie bei ihrer Arbeit zu unterstüzten!


Schritt für Schritt geht es weiter! ...Promise to Life ! 🤎









 



 

 



 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 


 


 







 

 

 


 

 


 


 

 

 


 


 

 

 

 

 

 












 





 

 

 















E-Mail